Änderung für Kleinstkapitalgesellschaften im Sinne des § 267a HGB

von Marcus Streit, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater (Kommentare: 0)

Für sogenannte Kleinstkapitalgesellschaften bestehen einige, teils weitreichende Erleichterungen. Diese Erleichterungen beziehen sich sowohl auf den Jahresabschluss selbst (Detaillierungsgrad von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang) als auch auf die Publizitätspflichten. Kleinstkapitalgesellschaften brauchen lediglich die Bilanz beim Bundesanzeiger zu hinterlegen. Der Abruf der Bilanz ist zwar grundsätzlich für jedermann möglich, allerdings sind die Bilanzdaten stark komprimiert, was die Analysemöglichkeiten der Bilanz einschränkt. Außerdem kann eine hinterlegte Bilanz nur gegen eine Schutzgebühr in Höhe von EUR 4,50 abgefragt werden. Durch die zuvor beschriebenen Maßnahmen werden personenbezogene Daten der Gesellschafter stärker geschützt.

Durch das Bilanzrichtlinienumsetzungsgesetz vom 17.07.2015 wurde nun ein neuer § 267a Abs. 3 HGB in das Handelsgesetzbuch eingefügt. Nach § 267a Abs. 3 HGB gelten folgende Gesellschaften unabhängig von Mitarbeiterzahl, Bilanzsumme und Umsatzerlöse nicht (mehr) als Kleinstkapitalgesellschaft:

-          Investmentgesellschaften im Sinne des § 1 Abs. 11 des Kapitalanlagegesetzbuchs

-          Anerkannte Unternehmensbeteiligungsgesellschaften nach dem Gesetz über Unternehmensbeteiligungsgesellschaften. Unternehmensbeteiligungsgesellschaften entstehen aufgrund eines Antrags durch Genehmigung.

-          Unternehmen, deren einziger Zweck darin besteht, Beteiligungen an anderen Unternehmen zu erwerben, ohne dass sie mittelbar oder unmittelbar in die Verwaltung dieser Unternehmen eingreifen.

Neben der zuvor beschriebenen, beschränkenden Definition von Kleinstkapitalgesellschaften, wurde auch eine Ausweitung der Erleichterungen für Kleinstkapitalgesellschaften beschlossen. Im Genossenschaftsgesetz wurde nun der Begriff der Kleinstgenossenschaft eingeführt. Kleinstgenossenschaften können analog zu den Kleinstkapitalgesellschaften von den Erleichterungen bei Rechnungslegung und Publizität profitieren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben